Freie Wählervereinigung Amberg e.V. Unterallgäu
Logo der Freie Wählervereinigung Amberg

Unsere Politik vor Ort

Unsere Mandatsträger im Gemeinderat

  1. Peter Kneipp | 1. Bürgermeister
  2. Martin Steinhauer | 2. Bürgermeister
  3. Dr. Reinhold Bäßler
  4. Manfred Balzat
  5. Franz Schönacher
  6. Gerhard Fohr
  7. Jochen Wagner
  8. Susanne Kindlmann
  9. Gertraud Brunner-Balkow
  10. Michael Steinhauer
  11. Hubert Högg
  12. Brigitte Lacher
  13. Doris Kretschmer

Dafür setzen wir uns ein


Zukunft gestalten

  • Ökologisch nachhaltige Gestaltung unseres Lebensraumes
  • Aktive Mitgestaltung der Dorferneuerung
  • Innerörtliche Entwicklung (Wohn- und Straßenbau)
  • Mitgestaltung des Öffentlichen Personennahverkehrs


Generationen und Soziales

  • Kinder- und Jugendförderung
  • Entwicklung Seniorenkonzept
  • Generationenübergreifendes Konzept für Wohnen und Leben


Chancen nutzen

  • Interkommunale Zusammenarbeit durch gemeindeübergreifende Projekte
  • Weitere Optimierung der Breitbandversorgung
  • Förderung des Gewerbes und der Gewerbeansiedlung


Bewährtes bewahren

  • Fortführung der soliden Finanz- und Haushaltspolitik
  • Werterhaltung und Sanierung gemeindlicher Anlagen
  • Förderung der örtlichen Vereine und Organisationen als Säulen unserer Dorfgemeinschaft

In den letzten sechs Jahren wurden folgende Projekte realisiert und umgesetzt:

Gemeinde:

  • Renovierung und Umbau der Alten Schule
  • Planung und Bau des Kirchplatzes mit Umgestaltung des Friedhofs
  • Planung und Bau des Feuerwehrhauses
  • Erstellung des Bebauungsplanes und Bau des 2. Bauabschnitts Baugebiet Bergteile II
  • Planung und Bau der Anton-Städele-Straße
  • Planung und Bau des Gehweges Schlossstraße
  • Einrichtung einer 3. Gruppe im Kindergarten mit Umbaumaßnahmen
  • Bauleitplanung zur Nutzung des Senderareals für Fotovoltaik (Strom für 21.000 Haushalte)

Gemeinde in Zusammenarbeit mit der Teilnehmergemeinschaft im Rahmen der Dorferneuerung:

  • Planung und Bau der Sonnenstraße
  • Planung und Bau der Türkheimer Straße mit Bushaltestellen
  • Planung und Bau der Randbereiche Hauptstraße mit Mühlweg und Birkenweg
  • Abriss der Gaststätte Deutscher Kaiser
  • Planung und Baubeginn des Dorfgemeinschaftshauses
  • Planung der Außenanlagen des Dorfgemeinschaftshauses mit Bachfreilegung